Artikelausdruck von Freestyle Darmstadt


Handball:
(TV 1848 Weilburg e.V.)

15 September: Start der Handball-Jugend in die neue Spielsaison

 
Weibliche Jugend B - Bezirksliga A - Gr.1: JSG Waldernbach/Weilburg/ Stockh./Burgsolms - JSG Kirchhain/Neustadt: Zunächst schien alles planmäßig für die Gastgeberinnen zu lauf. Mit 3:1 gingen die Heimsichen in Front und waren in den ersten 10 Minuten auch das tonangebende Team auf dem Parkett. Doch mit zunehmender Spieldauer schlichen sich unbedrängte und leichte Fehler in das Spiel der JSG ein, so dass die Gastgeber bis zur Pause in Front gehen konnten. Im zweiten Durchgang wurden die sich bietenden Möglichkeiten besser genutzt, Nicolette Turcu zwischen den Pfosten parierte hervorragend (u.a. auch einen ein Strafwurf) - und bei Marburg/Kirchhain ließen im Schlussviertel auch die Kräfte nach, wodurch der Erfolg am Ende ungefährdet war. Torschützen für die JSG Waldernbach/Weilburg/Stockh./Burgsolms: Lisa Wirbelauer (3), Nike Ambrosius (4), Katharina Biemer (3), , Emely Jakobi (3), Maxine Will (1). Weibliche Jugend C - Bezirksliga A: TV Homberg I - JSG Waldernbach/Weilburg I; 27:22 (11: 13); Dass es nach einem über weite Teile des Spieles überzeugenden Auftritt der Waldernbacher und Weilburger Mädchen am Ende nicht zu einem durchaus möglichen Erfolg reichte, lag einerseits an den konditionellen Grundlagen und andererseits an den durch vier Ausfälle bedingten fehlenden Wechselmöglichkeiten. Engagiert und spielfreudig gingen die Gäste ans Werk und führten die ganze erste Halbzeit über verdient. Eine aufmerksame Abwehr fing immer wieder Homberger Bälle ab und kam über Tempogegenstöße zu vielen Torchancen, verpasste es aber hier die Führung deutlicher auszubauen. Nach dem Seitenwechsel fanden die weiterhin einsatzfreudigen Waldernbacher und Weilburger Mädchen nur noch selten zu einem druckvollen Angriffsspiel zusammen, die konditionellen Defizite machten sich nun in Abwehr und Aufbauspiel sowie der Chancenverwertung bemerkbar, so dass ab der 32. Minute Homberg in Führung lag und diese - trotz großem Einsatz und Bemühungen seitens der Gäste mit immer noch vielen Torchancen auf beiden Seiten - nicht mehr hergab. Tore für die JSG: Joelle Widmann (5), Carla Fürstenau (6), Anna Winkel (3), Alica Nehl (5), Selina Köper (2) und Josie Heumann. Weibliche Jugend C - Bezirksliga B-Nord: JSG Waldernbach/Weilburg II - VfB Driedorf; 2: 25 (1: 13): Mit 14 Spielerinnen waren die Gastgeberinnen angetreten, um die im Training geübten Punkte umzusetzen, was auch trotz der hohen Niederlage zumindest in der Abwehr über weite Strecken des Spieles gelang. Die meisten Treffer der überlegenen Driedorfer Mannschaft resultierten aus Ballverlusten der Einheimischen im eigenen Aufbauspiel, was die Gäste zu Kontertoren nutzten. In der Abwehr zeigten die Gastgeberinnen einen großen Einsatz und hielten dagegen. Immer wieder wurde das Driedorfer Angriffsspiel wirkungsvoll gestört und Bälle erobert, hier zeigten vor allem Jasmin Maminkonyan, Mania Müller und Tabea Langner großen Einsatz. Im Angriff dagegen agierte man viel zu ängstlich und ohne die nötige Bewegung vor der gegnerischen Abwehr, so dass Driedorf mit Ballgewinnen immer wieder leichtes Spiel hatte und die einheimische Mannschaft bei noch vielen weiteren ungenutzten Torgelegenheiten überrannte. Auch das Anspiel an den eigenen Kreisläufer wurde zu selten gezeigt und die Würfe aufs Tor waren zu unplatziert, als dass mehr als die zwei Treffer von Celina Hergert (mit ihrem ersten Treffer überhaupt) und Larissa Göbel heraussprangen. Männliche Jugend C – Bezirksliga A Gruppe 1: JSGmC Stockhausen/Weilburg - HSG Herborn/Seelbach; 33:23 (13:10):. Gegen die körperlich leicht unterlegenen Gäste war die heimische Sieben mehrfach wie beim schnellen 5:1 und beim 13:6 deutlich in Führung. Durch Nachlässigkeiten in der Abwehr wurde der Vorsprung auf dem rutschigen Belag der Sporthalle aber immer wieder aus der Hand gegeben. Zur Pause war das beruhigende Polster beim 13:10 fast wieder aufgebraucht und auch beim 22:19 Mitte der zweite Halbzeit hielt der Gast noch Anschluss. Dann aber brach die stärkste Phase von Stockhausen/Weilburg an, in der sich die konditionelle Überlegenheit in einem 7:1 Lauf zum vorentscheidenden 29:20 niederschlug. Durch schnelles Spiel kam jetzt vor allem der starke Rückraum um Julius Glotzbach, Jeremiah Wahler und Nils Gerhardt zu einfachen Toren, daneben überzeugte aber auch Finn Damm am Kreis mit 4 schönen Toren.Tore für Weilburg: Julius Glotzach (9/1), Jeremiah Wahler (7), Nils Gerhardt (6), Jonas Erkel (4), Finn Damm (4), Luke Morscheck (1), Johannes Schönwetter (1), Luca Koch (1). Männliche Jugend E, Bezirksliga D Gr 1: JSGmE Stockhausen/Weilburg - VfB Driedorf 3:21 (1:12): Im ersten Spiel der neuen Runde mussten die Gastgeber ohne Polly Wahler auskommen und standen daher auf verlorenem Posten. Die Gäste zeigten das beweglichere Spiel, mit dem sie immer wieder erfolgreich waren. Die Hausherren bemühten sich nach Kräften. Ihr Einsatz ließ nichts zu wünschen übrig zund das war gut so. Erfreulich, dass man mit Henri Grün, Jasper Langner und Rahel Tillmann drei Torschützen zählen konnte. Nun gilt es, die Köpfe nicht hängen zu lassen. Im nächsten Spiel heißt der Gegner Niedergirmes


Autor: mahe
Artikel vom 21.09.2018, 14:07 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003