Artikelausdruck von Freestyle Darmstadt


Boxen:
(I. Box-Club Marburg 1947 e. V.)

Nach Jug.-WM-Aus geht es weiter mit Marburgs Profiboxer Ibrahima Diallo

 
U19 -WM in Kielce/Polen.

Nach seinem spektakulären Auftakt-Sieg im 16tel-Finale gegen den Ungarn Patric Petriman hatte der Marburger Franklyn Dwomoh tags darauf im Achtelfinale knapp nach Punkten gegen einen starken Kubaner - Darian Favier Castro – mit einstimmiger knapper 2:1-Runden-Wertung das Nachsehen. Der Marburger Boxer konnte die deutschen Farben würdig vertreten.

Insgesamt erkämpften die deutschen Teilnehmer/innen zwei siebte Plätze aus Hessen (Dwomoh und Mittelgewichtler Marcel Mangold aus Darmstadt) und zwei 5. Plätze durch Halbschwergewichter Delil Dadaev aus Berlin und Jenin Zeynab Heck, ebenfalls wie Franklyn Halbweltergewicht, von der Boxabteilung des SW Westende Duisburg-Hamborn bei den unter-19jährigen Damen. Dieser letztgenannte Verein wird trainiert und geleitet von dem ehemaligen Marburger Medizinstudenten und jetzigen Arzt Dr. Ali Eran, der beim 1.BC MR das Box-ABC erlernte und weiterhin eine enge Verbundenheit mit Marburgs Cheftrainer pflegt.

Marburg. Für die Marburger Boxer/innen gibt es weiterhin keine Wettkämpfe auf Bezirks- und Landesebene, aber weiterhin die Möglichkeit zum Einzeltraining mit und ohne Trainer. Maximal 1 Haushalt + 1 Person sind weiterhin im Marburger Boxgym bis zur Ausgangssperre lediglich möglich!.

Eine Ausnahme gibt es nur bei den sog. Bundeskaderathleten und den Profiboxern und das betrifft bzgl. Marburg vorrangig die Spitzenathleten Ibrahima Diallo im Super-Mittelgewicht der Profis und Franklyn Dwomoh. Während Franklyn sich bis zum Ende des kommenden Wochenendes in Marburg von der WM erholt, boxt Diallo am kommenden Samstag in Wuppertal und bestreitet seinen 6. Profikampf .

Am Montag beginnt für Franklyn im Olympiastützpunkt Heidelberg, wo er dann auch wieder in die Schule geht und sich auf sein kommende Fachabturprüfungen vorbereitet, ein entspannteres Training, um wieder „etwas herunterzu- fahren“.
Ibrahima Diallo kämpft am kommenden Samstagabend (life um 20 Uhr auf Wuppertal-TV) in einem auf 8 Runden angesetzten Hauptkampf der Profiboxveranstaltung von Veranstalter und Wuppertal´s Boxlegende Werner Kreiskott. Der Gegner wird noch heute bekannt gegeben.

Zwei weitere Marburger Boxer der Juniorenklasse und Landeskaderathleten der Geburtsjahrgänge 2005/06 treten im nächsten Monat Mai in Lindow/Land Brandenburg bei einem bundesdeutschen Ranglistenturnier zur Qualifikation für die kommenden Europameisterschaften an. Es sind dies in der Bantagewichtsklasse bis 54 kg der ehemalige hessische Schülermeister Mohamed Shahin und der Mittelgewichtler Abas Ahmati aus Kirchhain. Beide haben sich für die Landesauswahl qualifiziert und trainieren fleißig im Marburger Boxcenter in der Friedrich-Ebert-Str. 19 abwechselnd mit den weiteren Landes-Nachwuchskaderathleten des 1. BC, nämlich von Calvin Mattern (Schüler-Papiergewicht), Santino Lehr (Kadetten-Bantamgewicht), Walid Khakishov (Junioren-Federgewicht), Felix Litzinger (Jugend-Federgewicht), Dustin Kilian (Jugend-Halbweltergewicht), Chyngyz Kojonazarov (Jugend-Weltergewicht), Armin Azari und Luis Seibel (beide U21-Welter- und Mittelgewicht).

Im ganztäglich möglichen Einzeltraining können sich weiterhin aber auch die anderen interessierten Boxer/innen aller Altersklassen - auch diejenigen, die erst mit der Sportart beginnen wollen – beim Marburger Cheftrainer telefonisch anmelden. Weitere Infos dazu siehe auch unter www.1bcmarburg.de!


Autor: rele
Artikel vom 22.04.2021, 17:40 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003